Wupperberge Trailmarathon

Spontanes Tun ist immer das Beste!

Trailmarathon

Spontan nämlich recherchierte ich mir für den 24.09.2016 noch eine geeignete Laufveranstaltung und stieß auf dem Wupperberge Trailmarathon. Diesen von Oliver Witzke organisierten privaten Einladungslauf kannte ich noch von 2014 bei dem ich damals bereits die 75Km-Strecke mitgelaufen bin (Bericht von 2014).

In diesem Jahr konnte ich jedoch nur zwischen dem Marathon mit 1600 Hm oder den Halbmarathon mit 800 Hm wählen. Die Entscheidung viel klar auf den Marathon, denn da hat man bekanntlich mehr vom Weg. Anders als 2014 wollte ich kürzer und dafür schneller laufen.

Ebenfalls geändert hat sich der Start- und Zielort der Veranstaltung. Es ging diesmal nicht an der Schloß Burg Solingen los, sondern an der Herbert-Schade-Sportanlage von wo wir gemeinsam noch etwas Abseits auf einen Feldweg marschierten. Herrlich – Wir hielten dann genau vor einem Gulli und nutzen ihn als Startlinie – Ich liebe diese privaten Läufe :-).
Ab hier wartete ich nur noch auf das Zeichen zum Start und freute mich auf eine geführte Tour über den Bergischen Weg rund um Solingen mit 116 begeisterten Trailmarathonläufern.

Startschuß Trailmarathon
Startschuß Trailmarathon

 

Die Kurzfassung vom Trailmarathon

Von Anfang an vorne Weg mitgelaufen blieb ich einem 5:30 min Pace treu und bildete ab dem 2. VP mit drei weiteren Läufern ein Vierergespann an der Spitze. Die Gruppe hatte lange Bestand bis Müdigkeit und Verletzungspech die Gruppe auflöste. Bis kurz vor dem Ende konnte ich noch einen zweiten Platz verteidigen, welchen ich aber dann doch noch abgeben musste da meine Müdigkeit den Überholvorgang nicht mehr aufhalten konnte. Dennoch eine coole Sache als Drittplatzierter in 04h 04 min 44 sek zu finishen, zumal es hinsichtlich meines Geburtstages am 04.04. eine verdammt Geile Zeit ist und außerdem weil ich es zum ersten mal überhaupt geschafft hatte so eine Platzierung zu laufen.

Das FAZIT
Spontan ist doch meistens am Besten. Eindrucksvolle Strecke rund um die Wupperberge mit tollen Helfern, tadelloser Verpflegung und vielen coolen Leuten. Wenn es zeitlich passt führt für mich auch im nächsten Jahr kein Weg am Wupperbergetrailmarathon vorbei. Eine kleine aber feine und sehr gelungene Veranstaltung die einfach Spaß auf mehr macht.

 

*************

1 Trackback / Pingback

  1. Trailrunning - Traildorado, sind 24 Stundenläufe denn jetzt cool?

Kommentar verfassen