Trail the world – Winter edition

Moselsteig Animals

Neuschnee auf Mosel- und Eifelsteig verleitete dazu den Wochenendlauf von 3h30 auf 4 h aufzustocken und erstmals in diesem Jahr die Spikes mit an Board zu nehmen.

Runtastic Strecke
Moselsteig / Eifelsteig Trail

Eingemummt und mit 3,5 Kg Equipment bewaffnet ging es auf dem arktischen Felsenpfad vom Moselsteig zum falschen Biewertal. Die Kälte lies den Atem stocken.

Vom Jungenwald aus verlief der Moselsteig über zum Eifelsteig in Richtung Genovevahöhle. Ein Unterschlupf in dem man dem Unwetter entkommen konnte. Mit Hinblick auf den anstehenden Madeira Island Ultra Trail im April gab es dennoch nur ein Ziel für den Trainingssamstag „Durchhalten und Überleben für das Projekt „Madeira“

Madeira is calling
Madeira is calling
Eifelsteig
Eifelsteig

 

 

 

 

 

 

 

 

An den Höhlen angekommen wurde es dann Zeit für Energiezufuhr. Eine Eiweisswaffel sollte mir neue Kraft geben meine Reise fortzusetzen. Auch wenn ich mich noch in der Aufbauphase von meinen Trainingsprogramm befinde, so sollen trotzdem noch ein paar Kilometer Umfang trainiert werden.

Genoveva Höhle
Genoveva Höhle

Nach 15 Km Überlebenstraining und einigen Höhenmeter über den Römerpfad erreichte ich binnen 120 Minuten die Burg Ramstein bei Kordel. Das Wetter schlug um und die Stirnlampe war nicht eingeplant. – Zeit zum drehen 🙂

Burg Ramstein bei Kordel
Burg Ramstein

Am Rückweg geriet ich ins Visier der Jäger. Eine Treibjagd überedete mich zu einem zügigen Tempolauf. Dem Anschein nach hatte ich es hier mit Profis zu tun. Dennoch zum Wintergrillen kam ich zu früh.

Treibjagd
Treibjagd

Eine 84 Km Woche genau 13 Wochen vor der Madeiraüberquerung. Der Grundstein ist gelegt und in den kommenden Wochen wird natürlich noch eine Schippe drauf gelegt.

Bilanz
Bilanz

Ich freu mich riesig auf das Projekt der Ultra Trail World Tour und hoffe das keine Verletzung mich davon abhält.

Bis bald

Eric

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen